Potsdam Institut und REKLIM Konferenz

Am 25. September durften wir unser Buch auf der REKLIM Regionalkonferenz in Potsdam vorstellen. REKLIM (Regionale Klimaänderungen) ist ein Verbund aus neun Forschungszentren, zur Erforschung der Auswirkungen des Klimawandels auf regionaler Ebene. Im Mittelpunkt der öffentlichen Tagung standen Beiträge zu den “Auswirkungen des Klimawandels in Nordost-Deutschland” mit der Kernfrage “WASSER – zu viel oder zu wenig?” Neben der Vorstellung unseres Buches hatten wir noch die Möglichkeit das Potsdam-Insitut für Klimafolgenforschung (PIK) zu besichtigen. Im PIK arbeiten Natur- und Sozialwissenschaftler aus aller Welt, um den Klimawandel und seine ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen zu untersuchen. Dabei erforschen die Wissenschaftler die Belastbarkeit des Erdsystems und entwerfen auf dieser Grundlage Strategien und Optionen für eine zukunftsfähige Entwicklung von Mensch und Natur.

2018-11-20T15:31:19+00:00
close-link